Delta Club Mosbach (DCM) e.V.

2017

Windanzeiger Schreckhof (02.11.2017)
- lange hat es gedauert, jetzt gibt es am Schreckhof endlich wieder neue Windanzeiger am Rampenende. Das flexible Drahtmaterial wird bei Berührung zur Seite gebogen. Es besteht also keinerlei Unfallgefahr. Die Kunststoffbänder werden u.U. regelmäßig erneuert werden müssen.


nach oben

Rampensanierung Finkenhof und Schreckhof (??.??.2017) - comming soon


Hang
ausputzen und Geländepflege  Finkenhof (??.??.2017) - comming soon


2014


zerstörtes Tor Finkenhof (18.07.2014) - nachdem sich Unbekannte traurigerweise Zugang zum Finkenhof verschafft hatten, musste das zerstörte Tor wieder hergestellt werden.


Das Gelände stand bereits kurz vor der Schließung! Der Zaun steht nicht ohne Grund. Wir bitten alle die Geländeregeln zu respektieren!

nach oben

Rampensanierung Schreckhof Teil 1 (05.04.2014) - die seit langem geplante Sanierung der Schreckhoframpe hat endlich begonnen. Viele helfende Hände waren vor Ort und haben getragen, gesägt, geschraubt und gestrichen. Leider hat uns dann doch der Regen überrascht.

Der zweite Teil der Sanierung steht derzeit noch aus, sollte aber noch unbedingt im Sommer erledigt werden. Organisatoren und Helfer werden dringend benötigt!! Bitte melden!!


nach oben


Platz fürs Flugbuch und Sicherheit (April/Mai 2014)
- nach der Entfernung der Schaukästen, brauchten wir am Schreckhof einen neuen Platz für Flugbuch, Geländeinfo und Co. Dafür gibt es jetzt die "Flugbox", kreatives Recycling, das einfach nur genial seinen Zweck erfüllt.

Am Finkenhof haben mutige Helfer die neuen Windanzeiger am Rampenende angebracht. Mehr Sicherheit am Start für alle Drachenflieger!


nach oben


2013

Der Mast wird "gerichtet" (27. April 2013) - Der Mast am Osthang (Finkenhof), der schon seit einiger Zeit recht schiefsteht, sollte bei einem Arbeitseinsatz gerade gestellt werden. Dazu musste er ausgegraben werden und der Boden, der mit Steinen zum Verfestigen um den Mast herum aufgefüllt wurde, mit einem „Frosch“, den Georg kostenlos besorgte, verdichtet werden. Leider spielte das Wetter gar nicht mit. Im Dauerregen mit mehreren cm dicken Lehm an den Schuhen, Spaten und Schaufel klebend, haben vier furchtlose DCMler – Michael Siedelberg, Klaus Bossert, Andreas Geigle und Georg Pfeifer, die letzten Drei mit der längsten Anfahrt aus Bruchsal – den Mast „gerichtet“. Fazit: Der Mast steht jetzt von „schief zum Tal“ auf „schief zum Berg“ und eine abgebrochene Schaufel. Denn wie sich zeigte, ist der Mast leider krumm wie eine Banane – hier muss sicher noch einmal angepackt werden. Trotzdem Danke für den Einsatz ....


nach oben

2012

Gras mähen am Osthang (September 2012) - Torsten, Andreas. Maik und Rainer Bossler beim Mäheinsatz - so sind die Septemberstarts gerettet


nach oben

Home